12 von 12 im April 2022

Aktualisiert: 13. Apr.


Ja, es stimmt...Februar und März fehlen...mein Winterschlaf hat mich daran gehindert etwas für die letzten 2 Monate zu veröffentlichen. Zugegebenermaßen waren diese Tage so schnell da und rum, dass ich erst viel zu spät wahrgenommen hatte, dass wir einen 12. hatten. Ich gelobe Besserung und berichte nun von meinem 12. April.


Halb 7 klingelt mein Wecker. Spätdienst...ein Segen für eine Eule wie mich. Wobei ein Wohlfühleffekt erst für mich einsetzt, wenn mindestens eine 9 ganz vorn auf der Uhr steht. Aber halb 7 ist auch nicht Viertel nach 5, wo ich sonst aufstehe. Insofern bin ich schon über die 75 Minuten Schlafgewinn mehr als glücklich. Es scheint ein schöner Tag zu werden, laut Wetterbericht soll es richtig warm werden. Noch ist der Garten in Grau gehüllt.


Und kalt ist es. Heute mal kein Frost aber nahe dran. Dieses Zwiebelschalenwetter nervt. Morgens zieht man den Kindern so viele Schichten an, die in den nächsten zwei Stunden unnötig werden, weil es einfach zu warm wird. Es gleicht einem Glücksspiel, welche Zwiebelschalen den Weg auch wieder nach Hause finden, weil sie gern in Schule oder Kita hängen bleiben und am nächsten Morgen fehlen.


Nachdem ich meine kleinen Zwiebeln in Schule und Kita abgesetzt habe, sitze ich beim Arzt. Blut abnehmen zur Kontrolle :-I


Zurück vom Arzt, freue ich mich über den freundlichen Empfang in meinem Windfang am Haus. Ja, Ostern ist in ein paar Tagen und der Frühling treibt unaufhaltsam Blüten. Es ist ein Aufatmen nach dem langen Winter.


Es ist 08.15Uhr. Also immer noch keine 9 auf der Uhr. Die Eule braucht noch ein wenig Ruhe. Ich lege mich aufs Sofa und mach noch mal die Augen zu...ich arbeite heute Abend schließlich noch lange genug.


Oh Mist. 10.00Uhr. Jetzt bin ich wach. Ein wenig später als geplant aber jetzt ist die Eule fit und hat Hunger. Normalerweise esse ich wenig und selten Wurst und Fleisch aber heute Morgen brauche ich ein Leberwurstbrötchen...fantastisch.

Zum Mittag hat sich mein Sohn, der vehementer Obst- und Gemüseverweigerer ist, Waffeln mit Zucchini gewünscht. ich habe da so einen Trick, das Gemüse so klein hineinzurappeln, dass man nie auf die Idee käme, dass welches drin wäre. Irgendwann habe ich es ihm mal verraten, weil er fragte woher die grüne Farbe käme. Und weil es geschmeckt hat, gibt es das auch öfters :-)


Bevor ich das kleine Kind von der Kita abhole, besuche ich meinen Papa. Mit den gerade frisch gepflanzten Blumen hat auch bei ihm der Frühling Einzug gehalten und es sieht wieder schön aus.



Kleines Kind hat mir ein Gänseblümchen beim Abholen geschenkt.


Ich bin nach dem Essen so müde und muss gleich zur Arbeit. Mein Geist ist schon den ganzen Tag etwas unruhig...vielleicht ist es das Wetter? Ich versuche mich in 108 Niederwerfungen (eine Malakette lang) um wieder zurück zum inneren Gleichgewicht zu kommen. Meine Beine sind jetzt wie Pudding...ich befürchte das Schlimmste für morgen. Muskelkater :-( Aber...ich bin jetzt wach :-)


Zu später Stunde bringt mir auf der Arbeit jemand einen kleinen Gruß von meiner Vorgesetzten vorbei. Hab mich sehr über den kleinen Kerl gefreut :-)


20.30Uhr, endlich Feierabend. Zu Hause um 21.00Uhr. Und jetzt? Noch ein wenig Musik...zwar keine Nachtmusik aber meine Mitbewohner sind leiderprobt ;-)


Danke fürs Reingucken :-)

213 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen